Image by Claudio Testa

UKERT  BÖHME  LUCKOW

Eine hanseatische Kanzlei,
die Tradition und Moderne
miteinander vereint

Die Anfänge

Gegründet wird die Sozietät im Jahr 1891 von den Rechtsanwälten Dres. Klée-Gobert und Ernst Haas. Von Anfang an war die Kanzlei in der Innenstadt der Hansestadt Hamburg gelegen. Dank seiner Nähe zum Hafen und der guten Beziehungen der Inhaber zu der Hamburger Kaufmannschaft, entwickelt sich die Kanzlei rasant zu einer wichtigen Wirtschaftskanzlei der Stadt.

Die Nachkriegszeit

Im Krieg werden die Kanzleiräume völlig zerstört. Aber mit der Wiedereröffnung der Hamburgischen Gerichte nehmen Dr. Hans Radischat und Dr. Alfred Heynen ihre Arbeit wieder auf und bauen die Kanzlei als starke Wirtschaftskanzlei mit internationalen Beziehungen weiter aus. Darüber hinaus leisten sie große Beiträge zum Hamburger Trabrennsport und zum Aufbau des deutschen Profi-Fußballs.

Die heutige Kanzlei

In 1982 tritt Philipp Ukert in die Sozietät ein, der zusammen mit Wulf Berend Petersson bis zu seinem Ausscheiden in 2008 die Kanzlei mit den weiteren Schwerpunkten des Arbeitsrechts und des Steuerrechts weiter ausbaut und in die Zukunft führt. Nach und nach treten neue fachkompetente Kollegen als Partner in die Kanzlei ein, die zusammen die heutige Sozietät bilden.