CHRONIK
UNSERER
KANZLEI

Die heutige Kanzlei

Im Jahre 1982 trat Rechtsanwalt Philipp Ukert in die Kanzlei ein. Philipp Ukert war den beiden Partnern Dr. Radischat und Wulf Berend Petersson bereits bekannt, da auch er seine Anwaltsstation als Referendar in der Kanzlei mit großem Erfolg absolviert hatte.

 

Philipp Ukert war unter den ersten Rechtsanwälten, die sich zum neu geschaffenen Fachanwalt für Arbeitsrecht qualifizierten. Nach Erlangung der Qualifikation baute er das Arbeitsrechtsderzernat der Sozietät auf. Auf seine Initiative geht es zurück, dass Philipp Ukert und Wulf Berend Petersson sich gemeinsam zu Fachanwälten für Steuerrecht qualifizierten und darauffolgend die der Sozietät angeschlossenen ROTAX Steuerberatungsgesellschaft mbH gründeten.

Auch Philipp Ukert bestätigte sich ehrenamtlich in diversen Gremien. So gehörte er einigen Jahren dem Vorstand der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer an und war als Justiziar Mitglied des Vorstandes einer der großen deutschen Hilfsorganisationen.

Im Jahre 1995 trat Rechtsanwalt Andreas Böhme in die Sozietät ein. Als gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann und zusätzlich studierter Betriebswirt, betreute Andreas Böhme seit etwa zehn Jahren eine ebenfalls überwiegend wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Klientel, als er in die Sozietät aufgenommen wurde. Als ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit nahm dabei das gewerbliche Mietrecht breiten Raum ein, bedingt durch die anwaltliche Beratung von sogenannten Citymaklern, die sich auf die Vermittlung bundesweiter "1A - Ladenflächen" spezialisiert hatten.

Auch Andreas Böhme engagiert sich in einer Vielzahl von bedeutender Tätigkeiten neben seiner beruflichen Praxis als Rechtsanwalt. So war Andreas Böhme bereits viele Jahre in der Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender einer mittelständischen Beratungs-Aktiengesellschaft tätig. Seiner besonderen Verbundenheit gilt allerdings dem Deutschen Hochseesportverband Hansa e.V. (DHH), dem Andreas Böhme bereits seit seiner Jugend angehört.

Nach dem Eintritt von Andreas Böhme trug die Sozietät die Bezeichnung:

Petersson Ukert Böhme

Rechtsanwälte

Im Juli 2004 trat Rechtsanwalt Jan Michel Luckow in die Kanzlei ein. Jan Michel Luckow entwickelte als Partner mit den Schwerpunkten Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht die Ausrichtung der Kanzlei gemeinsam mit Herrn Ukert in diese Richtung weiter. Zudem gründete er die mark GmbH Modulseminare Arbeit Recht Kommunikation, ein Seminar- und Schulungsanbieter für Arbeitgeber und Betriebsräte im Bereich des Arbeitsrechts und der Kommunikation.

Mit Rechtsanwalt Dr. Harald Müller konnte die Sozietät im Juni 2015 einen weiteren Partner gewinnen, der mit seiner langjährigen Erfahrung, unter anderem im Bereich des Arbeits- und Betriebsverfassungsrechts sowie des Erb- und Mietrechts, die Kompetenzen der Kanzlei verstärkt.

Zuletzt ist im Januar 2021 Rechtsanwalt Huw Wynn Jones als weiterer Partner in unsere Sozietät eingetreten. Huw Wynn Jones ist gebürtig aus London und seine Kompetenzen liegen im Bereich des internationalen Zivilrechts und des Arbeits- und Betriebsverfassungsrechts.

Die Kanzlei befindet sich seit August 2006 am Neuen Wall 54 in Hamburg. Damit wird die Tradition der engen Bindung an die Hamburger Innenstadt fortgesetzt. Bei Gründung im Jahr 1891 befanden sich die Kanzleiräume am Neuen Wall 5, später Ecke Jungfernstieg/Alsterarkaden, anschließend Ecke Mönckebergstraße/Bergstraße sowie in der Dammtorstraße. Ab dem Jahre 1960 befanden sich die Kanzleiräume dann im Hübnerhaus in der Poststraße 2-4.

Wir bedanken uns herzlich bei den folgenden Kolleginnen und Kollegen, die unsere Kanzlei zu verschiedenen Zeiten ihres Bestehens ebenfalls fachkompetent und aktiv unterstützt haben: Dr. Waldeyer, Dr. Voss, Karl Petran, Klaas P. Petersson, Peter Ando Lindemann, Hendrikje Blandow-Schlegel, und Ulrike Kosin.

Seit Januar 2017 lautet die Bezeichnung unserer Sozietät:

Ukert Böhme Luckow - Rechtsanwälte

 

 

Hamburg, im Juli 2021